Deutschland bewirbt sich um Radsport-WM 2007

15.02.2002  |  Berlin (dpa) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) möchte im Jahr 2007 wieder eine Weltmeisterschaft im Straßen-Radsport nach Deutschland holen. Die Bewerbung soll dem Weltverband UCI bei den Titelkämpfen 2003 im kanadischen Hamilton offiziell präsentiert werden.

Als mögliche Ausrichter hatten beim BDR mit Ablauf der Bewerbungsfrist Ende Januar sechs Städte und Gemeinden das Pflichtenheft zur Durchführung der Titelkämpfe angefordert: Bad Dürrheim, Braunfels bei Gießen, Frankfurt/Main, Freiburg, Nürnberg und Stuttgart. Alle Interessenten weisen Erfahrung in der Durchführung von Radsport-Veranstaltungen auf, Stuttgart und Frankfurt/Main bewerben sich zudem um die Olympischen Spiele 2012.

Über eine endgültige Bewerbung dieser Orte wird bis zum 31. Oktober entschieden. Bis dahin müssen alle Anwärter ihre Unterlagen beim BDR einreichen und ihre Strecken präsentieren. «Bei so hochkarätigen Interessenten wird die Wahl des deutschen Bewerbers für das BDR-Präsidium sehr schwer», freute sich BDR-Präsidentin Sylvia Schenk über das große Interesse an der Durchführung von Welt-Titelkämpfen.

Eine Rad-Weltmeisterschaft auf der Straße fand zuletzt 1991 in Stuttgart auf deutschem Boden statt. Berlin war vor drei Jahren Gastgeber für die Weltelite der Bahn-Radsportler. Die Titelkämpfe der folgenden Jahre werden in Zolder (Belgien, 2002), Hamilton (Kanada, 2003) und Verona (Italien, 2004) ausgetragen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Amstel Gold Race (1.UWT, NED)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
  • Tro-Bro Léon (1.1, FRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM