Hintergrund: Coast macht moderne Mode

15.01.2003  | 

Essen (dpa) - Schrille Hosen, coole Schuhe, lässige Pullover - der Sponsor des Teams Coast, Günther Dahms, verkauft in seinen «Coast»- Läden junge, trendige Mode - wenn er nicht gerade an Radsport denkt. Zielgruppe ist die Jugend zwischen 12 und 29 Jahren, die sportliches Outfit bevorzugt.

Dass Coast etwas mit Radsport zu tun hat, deuten in den Läden lediglich ein paar vereinzelte schrill-gelbe Coast-Trikots an. Ansonsten hängt Lifestyle-Kleidung in den Regalen. Von Rennrädern keine Spur.

Rund 50 Millionen Euro setzt der 56-Jährige pro Jahr in seinen 18 Läden vor allem im Ruhrgebiet um. Doch Dahms ist das noch nicht genug. Wie im Sport mit «seinem» Team Coast will er auch als Unternehmer wachsen. Weitere Filialen in wichtigen deutschen Großstädten sind geplant, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Die Firma mit Sitz in Essen wurde 1984 gegründet. 20 Angestellte arbeiten in der Zentrale, 300 in den Filialen. Neben den sportlichen Erfolgen des Teams kann Coast auch auf der Unternehmensseite Anerkennung verbuchen: Für außergewöhnliche Unternehmensleistung wurde der Mittelständler vom damaligen NRW- Ministerpräsidenten Wolfgang Clement (SPD) im Jahr 2000 mit dem Europäischen Wirtschaftspreis «Milestone» ausgezeichnet.

«Seit jeher war der Radsport seine Leidenschaft», sagt ein Vertrauter. Schon seit 1999 engagiert er sich in dieser Sportart auch finanziell. Acht bis neun Prozent des Umsatzes fließen in den Radsport, sagte er dem «Handelsblatt».

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Central-European Tour (1.2, HUN)
  • GP Industria & Artigianato (1.1, ITA)
  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM