23 Fahrer bei Gerolsteiner

22.01.2003  | 

Gerolstein (dpa) - Mit 23 Profis nimmt das deutsche GSI-Team Gerolsteiner die kommende Radsport-Saison in Angriff. Erstmals steht für Gerolsteiner der Start bei der Tour de France auf dem Programm. «Wir haben drei Saison-Schwerpunkte: die Klassiker, die deutschen Rennen und die Tour», sagte Teamleiter und Ex-Profi Christian Henn bei der Team-Präsentation in der Vulkaneifel.

Der prominenteste von fünf Neuzugängen bei Gerolsteiner ist der ehemalige Telekom-Routinier Udo Bölts, der durch seinen «Umzug» zur Konkurrenz im Juli zu seinem 12. Tour-Einsatz kommen wird. Obwohl sich der 36-Jährige schon jetzt als «gesetzt» für den Saison- Höhepunkt fühlen darf, sagte Bölts bescheiden: «Genau wie alle anderen muss ich mich für die Tour qualifizieren.»

Der im Moment von den italienischen Justizbehörden wegen Doping-Verdachts verfolgte Gerolsteiner-Kapitän Davide Rebellin will in der für sein Team am Monatsende bei der Katar-Rundfahrt beginnenden Saison nur eine große Rundfahrt bestreiten. Wahrscheinlich gibt er der Tour den Vorrang vor dem Giro.

Von besonderer Rivalität zu den anderen beiden deutschen GSI-Teams Telekom und Coast, von denen Gerolsteiner über den geringsten Saison- Etat verfügt, wollte Teamchef Hans Holcer nichts wissen: «Wir haben nicht nur die deutschen Konkurrenz im Auge, sonst fahren uns die anderen weg.» 33 Siege standen in der vergangenen Saison bei Gerolsteiner zu Buche.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM