Ski-Olympiasieger Maier eröffnete Prolog

05.07.2003  |  Paris (dpa) - Ski-Olympiasieger Hermann Maier war begeistert von seiner Teilnahme am Prolog der 90. Tour de France in Paris. Der zweifache Goldmedaillen-Gewinner von Nagano 1998 durfte vor dem ersten der 198 Rad-Profis außer Konkurrenz die 6,5 km lange Strecke absolvieren.

Maier war dabei in 8:40 Minuten nur knapp eine Minute langsamer als Rad-Sprinter Olaf Pollack vom Team Gerolsteiner. «Wahnsinn, wunderbar. Das war eines der schönsten Sport-Erlebnisse überhaupt. Diese Chance kriegt man nie wieder», sagte der Österreicher.

Maier war mit seiner Zeit auf dem nicht einfachen Kurs im Herzen von Paris zufrieden. «Es geht schon fürs erste Mal. Es war sehr anstrengend und schwierig, weil man auf lange Dauer den Druck durchhalten muss», schilderte Maier, der vor einigen Jahren erstmals bei den Organisatoren nach einer Starterlaubnis gefragt hatte.

«Obwohl man als Rad-Profi hart trainieren muss, wird man durch solche Momente entschädigt», sagte Maier, der nach einem schweren Motorrad-Unfall mehrere Monate benötigt hatte, um wieder gesund zu werden und der regelmäßig Radtraining bestreitet.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Trentino (2.HC, ITA)
  • Volta Ciclistica internacional (2.2, BRA)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, POR)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM