BDR begnadigt Becke und Lehmann

13.01.2004  |  Berlin (dpa) - Die Bahnradfahrer Jens Lehmann (Leipzig) und Daniel Becke (Erfurt) erhalten doch die Möglichkeit zur Qualifikation für die Olympischen Spiele in Athen, gab der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) bekannt.

Der BDR hatte das Duo aus dem Nationalkader ausgeschlossen, weil sie sich bei der Weltmeisterschaft 2003 geweigert hatten, mit Olympiasieger Robert Bartko (Berlin) in einem Team die Vierer-Verfolgung zu bestreiten.

«Damit die Olympia-Vorbereitung sich wieder voll ihrer eigentlichen Aufgabe widmet, nämlich die Grundlage für ein gutes sportliches Abschneiden unserer Sportler zu legen, hat das Präsidium die Wirkung des Beschlusses vom 7. August 2003 mit sofortiger Wirkung ausgesetzt», sagte BDR-Präsidentin Sylvia Schenk. «Lehmann und Becke haben ab sofort die Möglichkeit, im Rahmen der mit dem NOK abgestimmten Nominierungskriterien für internationale Wettkämpfe und die Olympischen Spiele in Athen ihr Können unter Beweis zu stellen», erklärte Schenk.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM