Schweizer behaupten Führung in Stuttgart

17.01.2004  |  Stuttgart (dpa) - Bruno Risi, Kurt Betschart und Franco Marvulli aus der Schweiz haben ihre Führung beim 21. Stuttgarter Sechstagerennen verteidigt. Die Favoriten liegen nach der zweiten Nacht mit 160 Punkten vor dem deutschen Dreier-Team mit Andreas Kappes (Köln), Andreas Beikirch (Büttgen) und Gerd Dörich (Sindelfingen/142).

«Wenn es dieses Mal nicht klappt, dann bin ich schon enttäuscht», sagte Lokalmatador Dörich. Er hofft beim «Heimspiel» in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle auf den ersten Sechstage-Sieg seiner Karriere.

Nach zwei Renntagen scheint alles auf einen Zweikampf zwischen den beiden favorisierten Teams hinzudeuten. Auf den dritten Rang verbessert hat sich das Trio Jean-Pierre van Zyl (Südafrika), Matthew Gilmore (Belgien) und Marthy Nothstein (USA). Allerdings hat diese Equipe mit 133 Punkten bereits zwei Runden Rückstand.

Im Feld der 39 Fahrer herrscht derweil eine hohe Akzeptanz für das neue Reglement mit Dreier- statt Zweierteams. «Die Fahrer haben sehr positiv reagiert», sagte der sportliche Leiter Roman Hermann.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM