Bartko/Fulst führen nach der ersten Nacht in Berlin

23.01.2004  |  Berlin (dpa) - Bahn-Rückkehrer Robert Bartko und sein Partner Guido Fulst haben nach der ersten Nacht des 93. Berliner Sechstage-Rennens die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Der zweimalige Bahn-Olympiasieger Bartko, der inzwischen sein Geld beim Team Rabobank in den Niederlanden als Straßenprofi verdient, und der Vierer-Spezialist Fulst (beide Berlin) liegen vor Altmeister Marco Villa aus Italien mit Partner Franco Marvulli aus der Schweiz an der Spitze. Dritter mit nur zwei Punkten Rückstand sind die Niederländer Robert Slippens/Danny Stam.

Den Publikums-Lieblingen Bartko/Fulst genügte vor 11 000 Zuschauern für die Spitzenposition Platz zwei in der ersten Großen Jagd sowie Rang fünf in der 30-Minuten-Jagd nach Mitternacht. Sieger des hektischen Auftakt-Rennens mit zahlreichen Rad-Schäden und Stürzen wurden Slippens/Stam. In der zweiten Jagd neutralisierten sich die Teams lange, ehe kurz vor Ende doch noch einige Rundengewinne gelangen und der Sieg an die Vorjahressieger Bruno Risi/Kurt Betschart (Schweiz) ging.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • USA Pro Challenge (2. HC, USA)
  • Tour of Borneo (2.2, MAS)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM