Fulst/Bartko verteidigten knappe Führung

24.01.2004  |  Berlin (dpa) - Guido Fulst und Robert Bartko haben in der zweiten Nacht des 93. Berliner Sechstagerennens ihre Spitzenposition in der Gesamtwertung behauptet. Doch haben die Vorjahressieger Bruno Risi/Kurt Betschart aus der Schweiz nur noch 17 Punkte Rückstand auf die Bahn-Olympiasieger aus Berlin.

Auch die Niederländer Robert Slippens/Danny Stam als Dritte und Andreas Kappes/Andreas Beikirch (Köln/Titz) liegen als Vierte mit Fulst/Bartko noch in einer gemeinsamen Runde.

Die Publikumslieblinge Fulst/Bartko hatten im mit 13 000 Zuschauern ausverkauften Berliner Velodrom in der Kleinen Jagd über 30 Minuten zunächst ihre Führung ausgebaut. Risi/Betschart schlugen in der Nacht zum Samstag in der zweiten Jagd aber zurück.

Trotz einer Erkältung von Betschart starteten die Schweizer einen Angriff nach dem anderen, konterten jeden Rundengewinn der Berliner und holten die in der ersten Jagd verlorene Runde wieder auf. Am Ende mussten Bartko und Fulst mit Platz sechs in der Jagd zufrieden sein, während sich die Schweizer einen packenden Fight mit den Cottbusern Straßen-Assen Danilo Hondo und Olaf Pollack lieferten. Erst die Schlusswertung entschied über die Sieg von Risi/Betschart mit nur einem Punkt Vorsprung.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM