Heppner will mit Wiesenhof noch einmal angreifen

28.01.2004  |  Leipzig (dpa) - Rad-Profi Jens Heppner will noch einmal voll in die Pedalen steigen und mit seinem Team Wiesenhof in der kommenden Saison angreifen. Für die Saison 2004 verpflichtete der GS II- Rennstall neben dem Etappensieger der Tour de France elf weitere Fahrer. Das gab das Management bei der Präsentation des Rennstalls in Leipzig bekannt.

Mit einem Etat von rund einer Million Euro will sich die Mannschaft in ihrem vierten Profijahr vor allem auf nationale Rennen konzentrieren. «Jens ist in einer sehr guten Verfassung. Er hat bereits im November mit dem Training begonnen», erklärte der sportliche Leiter Steffen Rein. Rein denkt dabei vor allem auf die Tages-Klassiker wie «Rund um Köln» (12. April) oder «Rund um den Henninger Turm» (1. Mai), wo sich der 39-jährige Rennfahrer einige Chancen ausrechnet.

Heppner geht sogar einen Schritt weiter. «Ich denke, dass ich auch bei Rundfahrten wie der Friedensfahrt gut dabei sein kann. Und vielleicht hänge ich dann noch eine Saison dran», sagte der ehemalige Telekom-Fahrer und Helfer von Tour-Sieger Jan Ullrich. Neben dem Neunten des Giro d`Italia 2002 setzt die sportliche Führung vor allem auf Ralf Grabsch (Hürth) und Enrico Poitschke (Gera). Neu im Team rollen der WM-Zweite in der Mannschaftsverfolgung 2002, Sebastian Siedler (Zedlitz), der WM-Dritte im Einzelzeitfahren von 1999, Christian Knees (Bornheim), und Daniel Meinke (Aachen).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM