Profil der 5. Etappe spricht für Massensprint

07.07.2004  |  Chartres (dpa) - In weiter Ferne so nah: Die 200,5 Kilometer lange 5. Tour-Etappe zwischen Amiens und Chartres geht knapp an Paris vorbei.

Doch bis zur letzten Zielankunft in der französischen Hauptstadt sind es noch über 2500 Kilometer. Viel spricht für einen Massensprint, schließlich müssen die Fahrer lediglich einen Anstieg der 4. Kategorie bewältigen. Nach dem schweren Mannschaftszeitfahren am Vortag dürfte sich die Angriffslust vieler Fahrer in Grenzen halten. Der leichte Anstieg auf der Zielgeraden erhöht die Chance für Erik Zabel.

Auch die heutige Etappe wird ein Regenrennen werden. Die Meteorologen erwarten für den frühen Nachmittag Niederschläge, die bis zum Etappenende anhalten werden. Der wind wird aus Südwest wehen, zunächst moderat, dann aber Spitzen bis zu 60 km/h erreichen. Es wird kühler als gestern sein, die Höchsttemperaturen werden nicht mehr als 17 °C betragen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Trentino (2.HC, ITA)
  • Gran Premio della Liberazione (1.2U, ITA)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)
  • Volta Ciclistica internacional (2.2, BRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM