René Haselbacher startet Comeback in Österreich

12.08.2004  |  Bei der am 22. August stattfindenden 44. Burgenland-Rundfahrt wird René Haselbacher nach seinem schweren Sturz bei der Tour de France erstmals wieder ein Rennen bestreiten. "Seit letztem Donnerstag sitze ich wieder im Sattel. Die ersten beiden Tage waren die Hölle, da die Rippen schmerzten und auch meine Form nicht passte. Jetzt geht es aber kontinuierlich bergauf." Der Unterwarter möchte so schnell wie möglich wieder ins Renngeschehen einsteigen: "Ich will mich nicht akribisch auf ein bestimmtes Rennen vorbereiten, da die Saison ohnehin bald vorbei ist. Ich möchte nur schnell wieder den Anschluss finden."

Die Burgenland-Rundfahrt startet am 22. August um 9:00 Uhr in Oberwart, seiner unmittelbaren Heimat. "2000 konnte ich das Rennen gewinnen, heuer wird sich das mit meiner derzeitgen Form wahrscheinlich nicht ausgehen; es wird eher ein Trainingsrennen werden. Für mich ist es aber eine sehr große Motivation, dass ich dort am Start stehe. Und auch Organisator Edmund Berlakovich freut sich sehr, dass ich mitfahre."

Der nächste internationale Einsatz folgt mit der französischen 2.3-Rundfahrt Tour du Poitou Charentes et de la Vienne am 24. August. Die Tour endet am 27. August.

Derzeit befindet sich René Haselbacher in seiner Wahlheimat Deutschland. "Gestern hatte ich einen Termin in Herrenberg. Dort sah ich zum ersten Mal mein kaputtes Rad. Der gebrochene Lenker liegt immer noch beim Sachverständigen. In den nächsten Wochen dürfte sich dann endlich entscheiden, wie es mit etwaigen Schadensersatzansprüchen aussieht."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l'Avenir (2. Ncup, FRA)
  • Tour du Poitou Charentes, (2.1, FRA)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour do Rio (2.2, BRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM