Umfrage

Zabel beliebter als Ullrich

06.10.2004  |  Erik Zabel ist nach einer Studie des Marktforschungsinstituts "Sport+Markt" vom August 2004 der beliebteste Radprofi in Deutschland. Das berichtet das T-Mobile Team auf seiner Homepage. In der Untersuchung waren rund 1.000 Personen ab 14 Jahren zum Thema Radsport befragt worden.

Mit seiner bewundernswerten Konstanz auf allen Rennstrecken und seinem unermüdlichen Kampf um den Sieg hat der Sprinter seine Sympathiewerte von 76 Prozent im Vorjahr auf 85 Prozent steigern können. Damit hat er seinen Mannschaftskollegen Jan Ullrich (78 Prozent) abgehängt, der letztes Jahr die Beliebtheitsskala anführte.

Durch seinen zweiten Platz bei der Tour fuhr Andreas Klöden 58 statt 12 Wertungspunkte (2003) ein. Damit ist er nur noch ein Punkt schlechter als Toursieger Lance Armstrong.

93 Prozent der Befragten kennen der Studie nach das T-Mobile-Team. Gerolsteiner kommt auf 83 Prozent.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
  • Winston Salem Cycling Classic (1.2, USA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM