Mit Zabel beim Sechstagerennen

Aldag beendet Karriere in Dortmund

12.10.2005  |  (sid) - Eine lange Karriere geht zu Ende: Nach 15 Jahren nimmt der frühere deutsche Straßenradmeister Rolf Aldag beim 64. Dortmunder Sechstagerennen (27. Oktober bis 1. November) Abschied vom Profiradsport. Der T-Mobile-Fahrer geht bei der Traditionsveranstaltung in der Westfalenhalle mit seinem langjährigen Partner und Freund Erik Zabel an den Start. Aldag und Zabel konnten die Dortmunder Sixdays bereits dreimal gemeinsam gewinnen.

Der am 25. August 1968 in Beckum/Westfalen geborene Aldag fährt seit 13 Jahren für den Bonner Radrennstall Telekom/T-Mobile. Zuvor hatte er 1991 bei Helvetia sein Profidebüt gegeben. Aldag nahm zehnmal an der Tour de France teil, trug einen Tag lang das Bergtrikot und wurde einmal Etappenzweiter (jeweils 2003).

Er zählte zu den wichtigsten Helfern von Bjarne Riis 1996 und Jan Ullrich 1997 bei ihren Tour-Siegen. 2000 wurde der zweifache Familienvater deutscher Straßenradmeister. Hinzu kamen mehrere Etappensiege, unter anderem bei der Deutschland-Tour und der Bayern-Rundfahrt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM