Bahnrad-Weltcup

Nimke ist im Sprint der Schnellste

05.11.2005  |  Moskau (dpa) - Olympiasieger Stefan Nimke hat beim Bahnrad-Weltcup in Moskau den ersten Sieg für die deutsche Mannschaft eingefahren.

Der deutsche Meister aus Schwerin gewann das Sprint-Finale mit 2:0 Siegen gegen den Briten Craig MacLean und setzte sich damit an die Spitze des Weltcup-Klassements. Zuvor hatten Zeitfahr- Spezialist Carsten Bergemann (Chemnitz) in 1:03,107 Minuten im nicht mehr olympischen 1000-m-Zeitfahren und der Berliner Andreas Müller im Scratch zweite Plätze belegt.

Dagegen enttäuschte der Vierer in der 4000-m- Mannschaftsverfolgung. Das von Olympiasieger Guido Fulst angeführte Quartett mit Henning Bommel, Robert Bengsch (alle Berlin) und Leif Lampater (Heilbronn) kam in 4:13,991 Minuten nicht über Rang sieben in der Qualifikation hinaus. Sieger wurde Australien mit der erstklassigen Zeit von 4:05,300 Minuten im Finale gegen Russland (4:08,764).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Trentino (2.HC, ITA)
  • Gran Premio della Liberazione (1.2U, ITA)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)
  • Volta Ciclistica internacional (2.2, BRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM