Doping-Ermittlung gegen italienischen Cheftrainer

21.12.2000  |  Rom (dpa) - Im Kampf gegen Doping im Radsport hat die italienische Justiz jetzt den Cheftrainer des italienischen Verbandes ins Visier genommen. In Brescia ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Antonio Fusi, der in den Verdacht geraten ist, Tests manipuliert zu haben.

Insgesamt wird derzeit gegen 18 Fahrer ermittelt. Darunter sind unter anderen der ehemaligen Giro-Sieger Pawel Tonkow (Russland) und Gianni Bugno (Italien). Seit November gibt es in Italien ein neues Doping-Gesetz.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • An Post Rás (2.2, IRL)
  • Tour des Fjords (2.HC, NOR)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)