Vorreiter im Anti-Dopingkampf

Vorbildlich! Tour-Chef Prudhomme lobt T-Mobile

13.01.2007  |  (sid) - Die Organisatoren der Tour de France erhalten Rückendeckung. Tour-Direktor Christian Prudhomme unterstützt die Geldgeber in deren Haltung, unter Dopingverdacht stehende Fahrer nicht bei der diesjährigen Großen Schleife (7. bis 30. Juli) starten zu lassen. "Wir behalten uns das Recht vor, jeden Fahrer auch noch kurz vor dem Tourstart auszuschließen", sagte der Franzose am Samstag als Gast des T-Mobile-Teams auf Mallorca. Zu Fahrern wie den unter Doping-Verdacht stehenden Jan Ullrich oder Ivan Basso (Italien) wollte der 47-Jährige derzeit allerdings nicht Stellung nehmen: "Entscheidend wird unser Informationsstand am Tag vor dem Tourstart sein. Bis dahin kann noch viel passieren."

Angesichts des jüngsten Votums der Vereinigung der ProTour-Teams für ein Startrecht der amerikanischen Discovery-Mannschaft und ihres in der spanischen Doping-Affäre belasteten Neuzugangs Basso unterstrich Prudhomme die Eigenständigkeit der Tour. "Wir gehören nicht mehr der ProTour an. Trotzdem wollen wir dieses Team natürlich bei unserem Rennen haben. Aber die letzte Entscheidung, wer fährt und wer nicht, treffen wir." Die ProTour-Teams hatten sich am Donnerstag mit 8:7 Stimmen gegen einen Ausschluss von Discovery ausgesprochen. Die deutschen Rennställe T-Mobile und Gerolsteiner hatten für den Ausschluss gestimmt.

Lob für deutsche Teams

Prudhomme bezeichnete die "deutsche Haltung" als vorbildlich: "Es ist kein Zufall, dass ich als Gast der Präsention des T-Mobile Teams beiwohne. Diese Mannschaft hat mit ihrem Verhalten besonders beim Start der letztjährigen Tour eine Vorreiterrolle eingenommen. Diese Haltung ist die einzige Zukunft für den Radsport", sagte der Tourchef. T-Mobile hatte aufgrund des Doping-Verdachts gegen Ullrich im Zusammenhang mit der "Opertion Puerto" seinen Kapitän sowie den Spanier Oscar Sevilla einen Tag vor dem Tourstart suspendiert.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l'Avenir (2. Ncup, FRA)
  • Top Compétition (1.2, BEL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour do Rio (2.2, BRA)
  • Tour of China I (2.1, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM