Stuttgarter Sechstagerennen

Schweizer Trio führt vor Bartko-Team

19.01.2007  |  Stuttgart (dpa) - Die Schweizer Radprofis Bruno Risi, Franco Marvulli und Alexander Aeschbach haben zum Auftakt des Stuttgarter Sechstagerennens die Führung in der Schleyerhalle übernommen.

Das Trio setzte sich mit 115 Punkten an die Spitze des zwölf Mannschaften starken Feldes vor den Titelverteidigern Robert Bartko (Ludwigsfelde), Guido Fulst (Berlin) und Lokalmatador Leif Lampater aus Schwaikheim (eine Runde zurück/78 Punkte). Auf Platz drei liegt überraschend das Team Christian Lademann (Frechen), Christian Grasmann (Irschenberg) und Christian Bach (Erfurt). Sie haben vor der zweiten Nacht bei einer Runde Rückstand 63 Punkte.

Bei dem Stuttgarter Rennen wird angesichts des mit 285 Metern längsten Holzovals im Sechstage-Zirkus seit einigen Jahren mit Dreier-Teams gefahren. «Wir sind sehr zufrieden mit dem Auftakt», sagte Risi. Er ist in der Schwaben-Metropole in diesem Jahr erstmals nicht mit Kurt Betschart am Start, da sein bisheriger Standard-Partner seine Karriere beendet hat.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM