Bundestrainer Waibel trotzdem zufrieden

Deutsche bei Cross-WM ohne Medaillen

28.01.2007  |  (Ra/sid) - Erstmals seit acht Jahren ist der Bund Deutscher Radfahrer (BDR bei Cross-Weltmeisterschaften ohne Medaille geblieben. Nachdem für Hanka Kupfernagel nach zwei Stürzen alle Medaillenträume ausgeträumt waren, stellten die deutschen Männer für den erfolgreichen belgischen Titelverteidiger Erwin Verwecken vor 40.000 Zuschauern erwartungsgemäß keine ernsthafte Konkurrenz dar. Vom BDR-Trio erreichte nur der deutsche Meister Rene Birkefeld (Hamburg) weit abgeschlagen das Ziel, Ex-Champ Malte Urban (Herford) und Thorsten Struch (Vaigingen) schieden aus.

Bundestrainer Peter Weibel war mit den BDR-Resultaten aber zufrieden: "Zwei weitere fünfte Plätze im Nachwuchsbereich haben gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind.“ Bei den Junioren kam der deutsche Meister Ole Quast (Hamburg) nur elf Sekunden hinter Belgiens Weltmeister Joeri Adams ins Ziel. Ebenfalls Fünfter wurde U23-Meister Philipp Walsleben (Kleinmachnow), dessen Abstand auf Weltmeister Lars Bloom (Niederlande) allerdings 2:49 Minuten betrug.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.2, RWA)
  • Jelajah Malaysia (2.2, MAS)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM