Armstrong will 2001 nur bei der Tour in Frankreich starten

09.01.2001  | 

Berlin (dpa) - Rad-Star Lance Armstrong will außer der diesjährigen Tour de France keine weiteren Rennen in Frankreich bestreiten. Dies berichtet die belgische Zeitung «La Derniere Heure» unter Berufung auf Quellen, die dem Tour-Sieger der vergangenen beiden Jahre nahe stehen.

Die Pariser Staatsanwaltschaft hatte noch im vergangenen Jahr ein Ermittlungsverfahren gegen Armstrongs Mannschaft US Postal eingeleitet. Ein französisches Fernsehteam hatte während der vorigen Frankreich-Rundfahrt 93 eingefrorene Urinproben sicher gestellt, die US Postal zugeordnet wurden. Bei der Analyse waren Reste des erst seit Dezember auf der Dopingliste befindlichen norwegischen Präparates «Actovegin» entdeckt worden. Das Mittel soll eine ähnliche Wirkung wie EPO haben.

Armstrong hatte nach der Aufnahme der Ermittlungen gedroht, die diesjährige Tour de France zu boykottieren und beteuert, keine verbotenen Substanzen genommen zu haben. Inzwischen hat das Management des Ex-Weltmeisters aus Texas aber dessen Start angekündigt.

Laut «La Derniere Heure» plant Armstrong vom 7. bis 11. März zunächst die Teilnahme an der Murcia-Rundfahrt, wo auch Jan Ullrich und der Italiener Marco Pantani an den Start gehen werden. Auf dem Plan von Armstrong stünden ferner die katalanische Woche, der Ride of the Roses, die Aragonien- und Baskenland-Rundfahrt sowie erstmals die Tour de Suisse.

Auch ein Umzug des 29-Jährigen von Nizza in die Nähe von Alicante wird laut dem Zeitungsbericht immer wahrscheinlicher. Nahe der spanischen Küstenstadt wohnen bereits Johan Bruyneel, der sportliche Leiter von US Postal, sowie ein Teil des medizinischen Stabes des Teams.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Central-European Tour (1.2, HUN)
  • GP Industria & Artigianato (1.1, ITA)
  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM