Kupfernagel an der Spitze des deutschen Aufgebotes

24.01.2001  | 

Frankfurt/Main (dpa) - Titelverteidigerin Hanka Kupfernagel führt das vorläufige 15-köpfige Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) für die bevorstehende Cross-WM an. Die Rennen finden am 3. und 4. Februar im tschechischen Tabor statt. Die 26 Jahre alte Olympia Zweite aus Berlin, die in der kommenden Saison bei der niederländischen Equipe Farm Frites unter Vertrag steht, gilt zugleich als einzige deutsche Medaillen-Hoffnung.

Nach dem eingeleiteten Neuaufbau hat der BDR in den übrigen Klassen noch nicht den Anschluss an die internationale Spitze gefunden.

Wie in den Vorjahren wird der Verband daher auch diesmal nicht das komplette Starterkontingent ausschöpfen. «Es macht wenig Sinn, wenn wir nicht das Potenzial haben, in den vorderen Rängen mitzufahren", sagt Bundestrainer Peter Weibel. Das endgültige WM-Aufgebot wollen Weibel und sein Kollege Patrick Moster nach dem letzten WM-Test am kommenden Sonntag in Wetzikon/Schweiz benennen.

Bei den Männern ruhen die Hoffnungen auf dem deutschen Meister Tobias Nestle (München). Der 25-Jährige peilt eine Platzierung unter den ersten 20 an. «Wenn alles optimal läuft, dann kann er dieses Ziel erreichen, aber eigentlich ist es noch zu früh», sagt Weibel. Einen Rang in den Top Ten dürfen sich Hannes Genze (Magstadt) in der Klasse «Unter 23 Jahren» sowie Thorsten Struch (Stuttgart-Vaihingen) und Felix Gniot (Berlin) bei den Junioren ausrechnen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)
  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM