Die Radsport aktiv Top 100 des Jahres

Platz 94: Janek Tombak (Jartazi)

04.11.2007  |  (Ra) - Wer war der stärkste und konstanteste Radprofi im Jahr 2007? Radsport aktiv hat alle wichtigen UCI-Rennen ausgewertet. Berücksichtigt wurden ProTour, HorsCategorie und die Kategorien 1.1 beziehungsweise 2.1. Für jedes Eintagesrennen, für jede Etappe und die Gesamtwertung einer Rundfahrt haben wir nach eigenem Punkteschema (siehe Link unten) Zähler vergeben. Radsport aktiv präsentiert die Top 100 des Jahres 2007:

Platz 94: Janek Tombak (Jartazi), 226 Punkte:

Als einer der wenigen Fahrer, die in der vergangenen Saison für drittklassige Teams an den Start gingen, konnte sich der Este Janek Tombak (Jartazi) in den Radsport aktiv Top 100 platzieren. Auch ohne Einsätze bei ProTour-Rennen sammelte der 31-Jährige im vergangenen Jahr fleißig Punkte, was ihm in der Endabrechnung der UCI Europe Wertung den neunten Platz bescherte.

Vor allem bei belgischen und französischen Eintagesrennen setzte sich der Este in Szene. Den Klassiker Halle-Ingooigem (Kat. 1.1) entschied der Jartazi-Kapitän Ende Juni sogar für sich. Beim GP Jef Scherens und bei Cholet Pays de Loire konnte der endschnelle Este weitere Podiumsplatzierungen herausfahren. Ebenfalls beachtenswert war Rang sechs beim von Robbie McEwen gewonnenen Eintagesrennen Paris-Brüssel.

Gute Rundfahrtergebnisse zeigte Tombak bei der Tour du Picardie. Bei der viertägigen Mehretappenfahrt durch Frankreich gewann der 31-Jährige nicht nur eine Etappe, sondern belegte auch in der Endabrechnung mit gerade einmal drei Sekunden Rückstand auf Sieger Robert Hunter (Barloworld) den zweiten Platz.

Prognose: Tombak zeigte in 2007, nach einer längeren Schwäche-Periode, dass er nicht umsonst mehrere Jahre beim Top-Team Cofidis unter Vertrag stand. In der kommenden Saison wird der Este gemeinsam mit seinem Team, das in 2008 von Mitsubishi gesponsert wird, in die zweite Liga des Radsports aufsteigen. Dort wird der 31-Jährige dann wieder die Chance bekommen, sein Können bei größeren Rennen unter Beweis zu stellen. Bei den ganz großen Rennen wird Tombak sicherlich keine Siegchancen haben. Bei kleineren Rundfahrten oder Eintagesrennen ist Tombak aber weiterhin für Spitzenplatzierungen gut.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)
  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)