Ullrich-Franke-Prozess

Fuentes wird als Zeuge vernommen

30.11.2007  |  (sid) - Werner Franke hat im Rechtsstreit mit Ex-Radstar Jan Ullrich einen Etappensieg errungen. Das Hamburger Landgericht folgte dem Antrag des Heidelberger Molekularbiologen und eröffnete am Freitag die Beweisaufnahme in dem Verfahren. Dabei geht es um die Behauptung Frankes, Ullrich habe dem spanischen Arzt Eufemiano Fuentes 35.000 Euro für die Beschaffung von Dopingmitteln bezahlt, gegen die der frühere Toursieger eine Einstweilige Verfügung erwirkt hatte.

Der Vorsitzende Richter Andreas Buske kündigte für die Beweisaufnahme insbesondere die Vernehmung von Fuentes als Zeugen an. Dazu werde man ein Rechtshilfeersuchen bei der spanischen Justiz stellen, sagte Buske. Bis zu einer möglichen Vernehmung von Fuentes in Spanien dürften jedoch aller Voraussicht nach noch Monate vergehen, erklärte ein Sprecher des Landgerichts.

In der Beweisaufnahme der Kammer können nun auch die Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft Bonn hinzugezogen werden. Bei den Ermittlungen wegen Betrugsverdachts gegen Ullrich waren bereits Zahlungen von 25.000 Euro aus dem Jahr 2004 vom Schweizer Konto des gebürtigen Rostockers an Fuentes nachgewiesen worden. Zudem haben die Bonner Staatsanwälte Erkenntnisse über die Zahlung eines noch höheren Betrags vom Ullrich-Konto an die selbe Bank in der Schweiz von Anfang 2006, allerdings ohne Empfänger-Angabe.

Laut der Einstweiligen Verfügung vom 12. August 2006 drohen Franke bis zu 250.000 Euro Geldstrafe oder sechs Monate Haft, sollte er seine Behauptung wiederholen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)
  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)