Rostocker gewinnt Crossrennen in Vechta

Paul Voß beschert Team Milram den ersten Saisonsieg


Paul Voß im Dezember 2008 beim Crossrennen am Bornheimer Hang in Frankfurt/Main

Foto: ROTH

04.01.2009  |  (rsn) – Milram-Neuzugang Paul Voß hat bei seinem Saisondebüt einen Einstand nach Maß gefeiert. Der 22-jährige Rostocker, der im vergangenen Jahr mit dem Gewinn der Silbermedaille bei den U23-Straßen-Europameisterschaften seinen bisher größten Erfolg feierte, sicherte im Crossrennen der Stadt Vechta seinem neuen Arbeitgeber den ersten Sieg im neuen Jahr.

Der ehemalige 3C-Gruppe-Fahrer, der nach der vergangenen Saison zum Dortmunder ProTour-Rennstall wechselte, setzte sich auf dem 2,1 Kilometer langen Rundkurs auf der dritten von zehn zu fahrenden Runden von seinen Konkurrenten ab und siegte nach einer Solofahrt mit einem Vorsprung von rund 30 Sekunden vor Christoph Pfingsten (KED Bianchi (Team Berlin) und dem ehemaligen deutschen Crossmeister Johannes Sickmüller (Stevens).

„Ich bin sehr stolz auf den ersten Sieg in meinem ersten Einsatz für Milram“, so der strahlende Sieger. „Die letzten Rennen im alten Jahr liefen für mich immer etwas unglücklich. Daher wollte ich einfach mal meine Form testen. Als ich merkte, dass nach meinem Angriff der Abstand groß genug war, bin ich mein Tempo gefahren und konnte den Sieg nach Hause bringen.“

„Wir haben Paul Voß für die Querfeldeinsaison verpflichtet, um eine ganzjährige Präsenz für unser Team zu sichern. Umso mehr freuen wir uns über diesen ersten Saisonerfolg“, kommentierte Teamchef Gerry van Gerwen den Erfolg seines neuen Schützlings.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM