Teampräsentation in Apeldoorn

Skil Shimano rüstet sich für die Tour


Skil Shimano bei der Teampräsentation

Foto: ROTH

12.01.2009  |  (rsn) – Mit 22 Fahrern aus sieben verschiedenen Ländern geht der niederländische Zweitdivisionär Skil Shimano in die Saison 2009. Bei der Teampräsentation in Apeldoorn wurden unter anderem die Neuzugänge Theo Eltink (Rabobank), Koen de Kort (Astana), Mitchell Docker (Drapac Porsche), Cyril Lemoine, Jonathan Hivert (beide Credit Agricole), Simon Geschke, Bert De Backer, Steve Houanard und Feng Hang (alle Neo-Profis) vorgestellt. Neu dabei ist außerdem der Niederländer Merijn Zeeman, der eine Doppelfunktion als Trainer und Sportlicher Leiter ausüben wird.

„In dieser Saison besteht das Team aus einer Gruppe starker, viel versprechender und ehrgeiziger Fahrer, die das volle Vertrauen der Leitung und des technischen Stabs genieβen“, sagte Teamchef Iwan Spekenbrink in Apeldoorn. Der Kern der europäischen Mannschaft bleibt beisammen, dazu kommt eine Mischung aus erfahrenen und jungen Fahrern. „Das Team vereint unterschiedliche Qualitäten, die auf den verschiedenen Strecken und bei Rennen aller Art zum Einsatz kommen“, so Spekenbrink. Neben Robert Wagner wird Neuzugang Simon Geschke der zweite deutsche Fahrer im Team sein. Sebastian Siedler, der im Vorjahr von Milram zu Skil Shimano gewechselt war, hat Skil Shimano mit unbekanntem Ziel verlassen.

Nachdem die Hauptsponsoren Skil und Shimano (bis Ende 2012) ihr Verträge mit dem Rennstall verlängert haben, wurden Organisation und Fahreraufgebot vergrößert. In diesem Jahr wird erstmals der Start bei einer der drei großen Rundfahrten angepeilt. Mit nunmehr fünf französischen Fahrern im Team - neben Hivert, Lemoine und Houanard noch David Deroo und Thierry Hupond - könnte sich sogar das große Ziel Tour de France verwirklichen lassen.

Das Team besteht weiterhin aus einer europäischen und einer japanisch/chinesischen Fraktion, die bei asiatischen Rennen zum Einsatz kommt. Das Team nimmt auch 2009 am so genannten Biologischen Pass-Programm des Weltverbandes UCI teil. Zusätzlich wurde ein eigenes Anti-Dopingprogramm auf die Beine gestellt, das von dem von UCI und der Welt-Anti-Dopingagentur WADA zertifizierten deutschen Anti-Dopinginstitut PWC ausgeführt wird. Die Ergebnisse der Kontrollen werden nach Teamangaben direkt an den UCI und danach erst an das PWC gesendet.

Neu in diesem Jahr ist auch die erweiterte Trainingsbegleitung. Jeder Fahrer soll individuell betreut werden. Gleichzeitig wird die Mannschaft am Teamsitz in Hengelo zu gemeinsamen Trainingseinheiten unter der Leitung von Zeeman zusammen gezogen. Die japanischen Fahrer Fumiyuki Beppu und Yukihiro Doi sowie der Australier Docker werden sich in der Saison sogar überwiegend in Hengelo aufhalten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM