Italiener verzichtet auf Start in Frankreich

Basso bei der Tour unerwünscht?


Ivan Basso (Liquigas)

Foto: ROTH

13.01.2009  |  (rsn) – Ivan Basso (Liquigas) wird nach einer Meldung der französischen Sportzeitung L’Equipe in diesem Jahr auf einen Start bei der Tour de France verzichten und stattdessen neben dem Giro d’Italia die Vuelta a Espana bestreiten. Wie das Internetportal wieleruitslagen schreibt, sei Basso wegen seiner Verwicklung in die „Operacion Puerto“ bei der Tour in diesem Jahr unerwünscht. Um keinen Konflikt mit dem Tour-Veranstalter ASO zu riskieren, werde die Liquigas-Teamleitung den neuen Kapitän nicht mit nach Frankreich nehmen.

Der 31-jährige Italiener, der nach einer zweijährigen Dopingsperre im Oktober 2008 beim Japan-Cup sein erstes Rennen für sein neues Team bestritten hatte, will 2009 seinen zweiten Girosieg nach 2006 einfahren. Zur Vorbereitung darauf wird Basso unter anderem die Fernfahrt Tirreno-Adriatico sowie die Trentin-Rundfahrt bestreiten.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM