Start beim Berliner Sechstagerennen gefährdet

Pollack: Verdacht auf Schlüsselbeinbruch bestätigt


Olaf Pollack (Team Volksbank)

Foto: ROTH

14.01.2009  |  Bremen (dpa) - Olaf Pollack hat sich bei seinem Sturz in der Schlussnacht des 45. Bremer Sechstagerennens einen Bruch des linken Schlüsselbeins zugezogen. Das berichtete der 35-jährige Kolkwitzer nach einer Untersuchung. “Ich werde mich jetzt mit den Ärzten beraten, wie wir am besten vorgehen“, sagte Pollack, der sich aber hart im Nehmen zeigte. Wenige Stunden später feierte er bereits wieder mit seinen Kollegen und erklärte, dass er in gut einer Woche in Berlin bereits wieder fahren wolle: «Da kommt eine Platte rein, und dann geht`s weiter."

Pollacks geplanter Start beim Berliner Sechstagerennen (22. - 27. Januar) ist damit gefährdet. Zudem will er an der Seite seines Partners Roger Kluge (Cottbus) bei der WM im polnischen Pruskow (26. - 29. März) im Madison starten. Trotz des Sturzes elf Runden vor Schluss belegte Pollack zusammen mit seinem Schweizer Partner Franco Marvulli in Bremen hinter Erik Zabel/Leif Lampater (Unna/Schwaikheim) Platz zwei.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)
  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM