Bahn-Weltcup: Doppelsieg für die Franzosen

Deutsche Teamsprinter in Peking auf Platz drei


Rene Enders aus Erfurt, der Cottbuser Maximilian Levy und Stefan Nimke aus Schwerin holen in Peking Bronze im Teamsprint.

Foto: ROTH

16.01.2009  |  (dpa/rsn) - Die deutschen Teamsprinter haben sich beim Bahn-Weltcup in Peking den dritten Platz geholt. In der Besetzung Maximilian Levy (Cottbus), Sebastian Döhrer und Mathias Stumpf (beide Berlin) bezwang das Trio des Bundes deutscher Radfahrer (BDR) in 45,324 Sekunden im kleinen Finale die chinesische Mannschaft (45,498). Die ersten beiden Plätze gingen an die favorisierten Franzosen: Das Team Cofidis siegte in 44,861 Sekunden vor dem Nationalteam (45,424).

In der Einerverfolgung der Frauen wurde Charlotte Becker (Waltrop), in 4:39,563 Minuten Achte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Central-European Tour (1.2, HUN)
  • GP Industria & Artigianato (1.1, ITA)
  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM