Cross U23-Weltcup

Walsleben gewinnt Finale im Velodrom von Roubaix


Philipp Walsleben gewinnt in Roubaix das letzte U23-Cross-Weltcuprennen der Saison

Foto: Küstenbrück

18.01.2009  |  (rsn) - Philipp Walsleben hat auch das U23-Weltcupfinale der Crosser dominiert. Der Deutsche Meister aus Kleinmachnow setzte sich im nordfranzösischen Roubaix souverän als Solist mit fast einer Minute Vorsprung vor dem Franzosen Aurelien Duval durch. Dritter wurde der Tscheche Ondrej Bambula. „Eigentlich wollte ich ein bisschen taktisch fahren. Aber bin dann doch immer 100 Prozent gefahren“, meinte der 21-jährige Brandenburger nach dem Rennen.

Den Weltcup-Gesamtsieg hatte Walsleben, der am vergangenen Wochenende erstmals Deutscher Meister der Elite wurde, nach drei Siegen in drei Rennen bereits in der Tasche. Im berühmten Velodrom übernahm Walsleben aber dann schon nach einer Runde die Initiative und setzte sich Bambula (Tschechien) ab, bevor er bei kaltem Wind und Regenschauern einen langen Soloritt ins Ziel hinlegte. „Ich wollte zwei Wochen vor der Weltmeisterschaft noch einmal Selbstvertrauen tanken“. So walsleben. „Und statt die Konkurrenten in Sicherheit zu wiegen, wie ich es ursprünglich vorhatte, entschloss ich mich, ihnen meine Stärke zu zeigen und vielleicht auch ein bisschen zu demoralisieren.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Belvedere (1.2U, ITA)
  • Rund um Köln (1.1, GER)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, POR)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM