Saisoneinstieg bei Tour de San Luis in Argentinien

Basso: "Ich will erst beim Giro der Beste sein"


Ivan Basso (Liquigas)

Foto: ROTH

19.01.2009  |  (rsn) – Ivan Basso (Liquigas) wird bei der am Montag beginnenden Tour de San Luis (19. – 25. Januar) in die Saison einsteigen. Die siebentägige Rundfahrt durch Argentinien ist Bassos erster Schritt auf dem Weg zu seinem großem Saisonziel, dem Sieg beim Giro d’Italia.

"Ich muss jetzt Rennen fahren, um das Gefühl dafür wieder zu bekommen, um in Gruppen und im Finale vorne dabei zu sein, um meine neuen Teamkollegen kennenzulernen und weil ich Radrennen vermisse", sagte der 31-jährige Italiener, der nach einer zweijährigen Dopingsperre im Oktober letzten Jahres als Dritter des Japan Cups ein erfolgreiches Comeback gegeben hatte. Zu hohe Erwartungen dämpfte Basso aber bereits. „Ehrlich gesagt bin ich so früh in der Saison noch nicht bereit für ein großes Comeback“, so der Giro-Sieger von 2006, „aber ich will jetzt noch nicht der Beste sein und auch noch nicht von jetzt bis zum Giro. Ich will beim Giro der Beste sein.“

Nach der Tour de San Luis wird der neue Liquigas-Star eine kurze Pause einlegen und dann bei der Kalifornien-Rundfahrt Mitte Februar an den Start gehen, wo er auf Lance Armstrong treffen wird, der beim Giro einer seiner schärfsten Konkurrenten sein wird. In der dritten Vorbereitungsphase wird Basso im März in seiner italienischen Heimat Tirreno-Adriatico fahren.

Die Teilnahme an dem argentinischen Rennen soll vor allem dazu genutzt werden, den Zusammenhalt im Team zu stärken. Einige Fahrer aus dem sechs Mann starken Liquigas-Aufgebot – Vincenzo Nibali, Kjell Carlström, Brian Vandborg, Alessandro Vanotti und Murilo Fischer – werden auch am 9. Mai beim Giro-Start dabei sein. Seine Helfer will Basso nicht unnötig unter Druck setzen. „Diese Fahrer sollen beim Giro bereit sein, deshalb können wir sie nicht schon vier Monate vorher ‚killen’“, sagte Basso. „Diese Jungs sollen sehen, wie ich mich in der Gruppe bewege, und lernen, wie wir im Rennen nach vorne fahren und die Kontrolle über ein Rennen gewinnen. Das ist es, was ich brauche.“

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM