Ergebnisse von Dopingkontrollen veröffentlicht

Sinkewitz stellt seine Blutwerte ins Netz


Patrik Sinkewitz 2007

Fopto: ROTH

19.01.2009  |  (sid) - Patrik Sinkewitz hat wie angekündigt die Ergebnisse seiner Dopingkontrollen auf seine Internetseite - patrik-sinkewitz.com- gestellt. "Sie finden hier sämtliche Blutwerte aus allen Tests, die der Weltverband UCI seit dem letzten Quartal 2008 veranlasst und für mich sichtbar gemacht hat", teilte Sinkewitz mit.

Demnach wurde der 28-Jährige, der 2009 nach einer einjährigen Dopingsperre wieder ins Peloton zurückkehrt, in diesem Zeitraum dreimal getestet. Sinkewitz’ Hämatokritwert schwankten dabei zwischen 48,3 Prozent (18. September), 45,5 Prozent (23. September) und 43,9 Prozent (13. Oktober). Der Grenzwert liegt bei 50 Prozent. Ein höherer Wert kann, muss aber kein Hinweis auf Doping sein.

Der Hesse teilte außerdem mit, dass er häufiger getestet worden sei. Die weiteren Kontrollen hätten die Nationale Anti-Dopingagentur NADA und die Welt-Anti-Dopingagentur WADA vorgenommen. Diese Werte würden ihm allerdings nicht zur Verfügung gestellt, so Sinkewitz: "Man teilte mir mit, dass das ‚Blood-Passport-Tool’ derzeit nur von der WADA und den internationalen Verbänden genutzt werden kann. Die NADA veröffentlicht momentan keine Testergebnisse."

Sinkewitz fährt in der kommenden Saison für das zweitklassige tschechische Team PSK Whirlpool. Sein Comeback nach insgesamt eineinhalbhalbjähriger Abstinenz wird der Henninger-Turm-Sieger 2007 in Spanien bei der Ruta del Sol (15. - 19. Februar) geben.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Puchar Ministra Obrony (1.2, NOR)
  • Tour de l'Avenir (2. Ncup, FRA)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • USA Pro Challenge (2. HC, USA)
  • Tour of Borneo (2.2, MAS)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM