Tour Down Under

Armstrong lässt die Muskeln spielen


Lance Armstrong auf der 2. Etappe der Tour Down Under

Foto: ROTH

21.01.2009  |  (sid/dpa/rsn) - Lance Armstrong hat am zweiten Tag der Tour Down Under erstmals die Muskeln spielen lassen. Der 37 Jahre Astana-Star schloss sich im Finale der 2. Etappe einer elfköpfigen Fluchtgruppe an und legte sogar zeitweise das Tempo vor. "Ich bin einfach einigen Reifen gefolgt und war plötzlich vorn dabei. Eine Zeitlang habe ich das Tempo gut mitbestimmen können. Die Etappe war nicht leicht, es war ein guter Test", sagte Armstrong. "Ich fühle mich o.k., aber es war hart. Doch ich leide gern, auch wenn sich das komisch anhört. In den Hügeln anzugreifen, war nicht das Klügste. Aber es macht Spaß, an der Spitze zu fahren."

Am Ende schaltete der Texaner einen Gang zurück, nach 145km zwischen Hahndorf und Stirling siegte vor den Toren der südaustralischen Hauptstadt Adelaide Lokalmatador Allan Davis. Der Quickstep-Sprinter setzte sich im Schlussspurt vor seinem Landsmann Graeme Brown (Rabobank) durch, Armstrong wurde mit 13 Sekunden Rückstand 45.

Davis übernahm auch die Führung im Gesamtklassement mit drei Sekunden Vorsprung vor Titelverteidiger Andre Greipel (Columbia-High Road). Armstrong geht am Donnerstag vom 68. Gesamtplatz mit 23 Sekunden Rückstand auf Davis auf die 3. Etappe von Unley nach Victor Harbor.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Bulgaria (2.2, BUL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour of China I (2.1, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM