Van Gerwen: "Keine Anhaltspunkte für Fehlverhalten"

Milram hebt Freistellung von Teamarzt Schmidt auf

06.06.2009  |  Berlin (dpa) - Team Milram hat die Freistellung von Mannschaftsarzt Mark Schmidt mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Zuvor hatte Schmidt in einer schriftlichen Erklärung gegenüber Teamchef Gerry van Gerwen und den Anwälten versichert, dass er keine Dopingmittel besorgt, weitergeleitet oder verabreicht habe, teilte der Dortmunder Rennstall am Samstag mit.

"Die Arbeit unserer Mannschaft basiert auf Professionalität, Loyalität und auch auf gegenseitigem Vertrauen. Da keine konkreten Anhaltspunkte und Fakten vorliegen, die ein Fehlverhalten Dr. Schmidts, weder in seiner Zeit beim Team Gerolsteiner noch beim Team Milram, belegen, gibt es keine Rechtfertigung für eine fortlaufende Freistellung oder Entlassung aus unserem Team", erklärte van Gerwen.

Schmidt war Ende Mai vom zurückgetretenen Tour-Dritten Bernhard Kohl in der ARD-Sendung "Beckmann" vage belastet worden und daraufhin von Team Milram freigestellt worden. "Wenn ein Arzt eins und zwei zusammenzählen kann, weiß er, dass diese Leistung nicht ehrlich zustande kommt", hatte Kohl gesagt, aber die Frage nicht beantwortet, ob Schmidt Mittäter oder Mitwisser gewesen sei.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine