Thüringen-Rundfahrt der U23

Stauff nach zweitem Etappensieg im Sprinttrikot


Andreas Stauff (Kuota-Indeland) gewinnt die 4. Etappe der Thüringen-Rundfahrt der U23.

Foto: ROTH

10.06.2009  |  (rsn) - Zweiter Streich von Andreas Stauff (Kuota-Indeland) bei der Thüringen-Rundfahrt der U23: Nach seinem Sieg am Dienstag hat der 22-jährige Rheinländer auch die 4. Etappe gewonnen. Stauff setzte sich am Mittwoch über 157 Kilometern rund um Großbreitenbach wiederum im Massensprint vor John Degenkolb (Thüringer Energie-Team) und Martin Gründer (LKT Brandenburg) durch.

Bestimmt wurde das Teilstück bei zum Teil starken Regenschauern zunächst von einem Spitzentrio um Nils Plötner (Heizomat-Mapei). Die Ausreißer wurden aber vor den Schlussrunden gestellt war. Danach hatten die Sprintermannschaften alles unter Kontrolle. Auf der ansteigenden Zielgerade in Großbreitenbach hatte Stauff einmal mehr die schnellsten Beine und holte sich neben dem zweiten Etappensieg auch das Trikot des besten Sprinters.

„Jetzt muss ich mal sehen, wie die anderen über die Berge kommen. Vielleicht kann ich das Trikot bis zum Schluss verteidigen“, so der Kölner zuversichtlich. Trotzdem war Stauff mit sich nicht ganz zufriedenn: „Ich könnte mich ärgern, dass ich mich auf der 2. Etappe zu sehr zurück gehalten habe.“

An der Spitze der Gesamtwertung brachte die 4. Etappe keine Veränderungen. Der Niederländer Steven Kruijswijk verteidigte sein Gelbes Trikot und liegt weiter eine Sekunde vor dem Österreicher Stefan Denifl (Nationalmannschaft). Auf Platz drei folgt der Ukrainer Alexandr Polivoda (Nationalmannschaft/+2:16). Martin Gründer (+2:31) verbesserte sich auf Rang fünf und ist damit bestplatzierter deutscher Fahrer vor den zeitgleichen Kim Lachmann (Seven Stones) und John Degenkolb.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Côte d'Ivoire-Tour de (2.2, CIV)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Tour do Brasil-Volta (2.2, BRA)