Mountainbiker Péraud wird französischer Zeitfahrmeister

Ein Amateur lässt Chavanel und Co. im Regen stehen

Foto zu dem Text "Ein Amateur lässt Chavanel und Co. im Regen stehen"

Jean-Christophe Péraud ist neuer französischer Zeitfahrmeister.

Foto: ROTH

25.06.2009  |  (rsn) - Mit einer Sensation endeten am Donnerstag die nationalen Zeitfahrmeisterschaften in Frankreich. In Saint-Brieuc sicherte sich der Amateur Jean-Christophe Péraud (Creusot Cyclisme) den Titel vor dem großen Favoriten und Titelverteidiger Sylvain Chavanel (Quick.Step). Péraud hatte nach 44,3 Kilometern deutliche 24 Sekunden Vorsprung auf Chavanel. Den dritten Platz belegte David LeLay (Agritubel) mit 39 Sekunden Rückstand auf den Überraschungssieger.

Der 32 Jahre alte Péraud, bei den Olympischen Spielen 2008 Silbermedaillengewinner im Mountainbike-Wettbewerb, profitierte jedoch davon, dass er sein Rennen auf trockener Straße absolvieren konnte, während die Favoriten mit dem einsetzenden Regen und daraus resultierendem nassen Untergrund zu kämpfen hatten.

"Ich habe nie meinen Rhythmus gefunden", sagte Chavanel, der bei jeder Durchgangszeit langsamer als Péraud war. "Ich bin nicht gerade stolz darauf, hier Zweiter geworden zu sein." Der neue Zeitfahrmeister kündigte bereits an, auch künftig sein Schwergewicht auf die Mountainbike-Wettbewerbe zu legen. "Das bleibt meine Priorität", sagte Péraud. "Ich sehe mich nicht für Frankreich bei den Meisterschaften im Zeitfahren starten. Ich mag Straßenradsport, aber ich liebe Mountainbiking."

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine