Straßen-DM in Cottbus

Titelverteidigerin Kupfernagel mit Platz sechs zufrieden


Hank Kupfernagel (Stevens-Itera) im Zeitfahren der deutschen Straßenmeisterschaften

Foto: ROTH

26.06.2009  |  Cottbus (dpa/rsn) – Mit Platz sechs musste sich Titelverteidigerin Hanka Kupfernagel (Stevens-Itera) blieb zum Auftakt der deutschen Straßenmeisterschaften im Zeitfahren zufrieden geben. Die Weltmeisterin von 2007 zeigte sich nach dem Rennen aber zuversichtlich. „Ich habe heute erst mein siebentes Rennen auf der Straße in diesem Jahr bestritten, außerdem war ich Anfang des Monats in Kanada gestürzt: Gemessen daran bin ich zufrieden“ sagte die 35-Jährige. „In drei Wochen bei der Thüringen-Rundfahrt wird man sehen, wohin es bei mir geht und ob ich mir Hoffnungen auf eine WM-Teilnahme machen kann.“

Ihre Platzierung von Cottbus hat trotz anhaltender Spannungen zwischen ihr und dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wohl keine Relevanz für die WM im September in Mendrisio in der Schweiz. „Das schließt sich nicht aus. Außerdem ist zu bedenken, dass sie durch den Sturz gehandicapt war“, sagte der Sportdirektor Burckhard Bremer.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine