Spanische Zeitung: Stadtrat und ASO verhandeln

Startet die Tour de France 2014 in Barcelona?


Tour-Chef Christian Prudhomme

Foto: ROTH

28.12.2009  |  (rsn) – Die Tour de France 2014 wird möglicherweise in Barcelona gestartet. Wie die spanische Zeitung El Periodico meldet, soll sich der Stadtrat der katalanischen Metropole bereits in fortgeschrittenen Verhandlungen mit dem Organisator ASO befinden. Geplant sind demnach ein Prolog und mindestens eine weitere Etappe, bevor das Rennen in Frankreich fortgesetzt wird.

Damit würden die Verantwortlichen die Globalisierung des wichtigsten französischen Sportereignisses weiter vorantreiben. Die kommende Auflage wird in der niederländischen Hafenstadt Rotterdam gestartet, im Jahr 2012 erfolgt der Startschuss im belgischen Lüttich. Für das Jahr 2013 soll die französische Insel Korsika als Ausgangspunkt geplant sein. Gegenüber dem Internetportal cyclingnews.com bestätigte Tourchef Christian Prudhomme zudem, dass auch der arabische Kleinstaat Katar und sogar die japanische Hauptstadt Tokio daran interessiert seien, die Tour als Startorte zu begrüßen.

Die diesjährige Frankreich-Rundfahrt hatte bereits einen Abstecher nach Barcelona eingelegt. Die 6. Etappe gewann am Montjuic der Norweger Thor Hushovd (Cervélo TestTeam). Der darauf folgende Abschnitt, der mit der Bergankunft in Andorra endete, wurde in Barcelona gestartet.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.2, RWA)
  • Jelajah Malaysia (2.2, MAS)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM