Türkei-Rundfahrt

Haselbacher Fünfter im "Just-in-Time"-Finish


René Haselbacher (Vorarlberg-Corratec)

Foto: ROTH

16.04.2010  |  (rsn) – René Haselbacher (Vorarlberg-Corratec) tastet sich in den Sprintentscheidungen der Türkei-Rundfahrt weiter nach vorne. Nach Rang 15 auf der 2. Etappe und dem zehnten Platz am Donnerstag schaffte der 32-jährige Österreicher auf der 6. Etappe erstmals den Sprung unter die besten Fünf.

Nach 194 Kilometern von Fethiye nach Finike hatte Haselbacher zwar gegen den überragenden André Greipel ebenso wenig eine Chance wie alle anderen Sprinter. Es reichte aber zu Rang fünf, der bisher besten Platzierung des österreichschen Zweitdivisionärs. "Die gesamte Anfahrt zum Ziel war enorm schnell“, erklärte der Ex-Gerolsteiner nach dem Rennen. „Ich habe mich bereits früh in Position gefahren und mich an Greipel gehalten. Diese gute Ausgangsposition war der Schlüssel für die Platzierung heute."

Haselbachers Schweizer Teamkollegen Hubert Schab komplettierte als Neunter das gute Mannschaftsergebnis. Im Gesamtklassement ist Schwabs Landsmann Andreas Dietziker mit gut fünf Minuten Rückstand auf den Italiener Giovanni Visconti (ISD) auf Rang 13 bestplatzierter Vorarlberg-Profi.

"Das war heute Maßarbeit der Sprinterteams mit ’Just-in-Time"-Finish’“, kommentierte der Sportliche Leiter Harald Morscher das Finale. "Ich freue mich sehr über den zweiten Spitzenplatz von René Haselbacher innerhalb von zwei Tagen und die tolle Zugabe von Hubert Schwab heute. Die Türkei-Rundfahrt geht für uns erfolgreich weiter und lässt die verbleibenden zwei Etappen noch einmal richtig spannend für uns werden."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l'Avenir (2. Ncup, FRA)
  • Tour du Poitou Charentes, (2.1, FRA)
  • Druivenkoers - Overijse (1.1, BEL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour do Rio (2.2, BRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM