Neue UCI-Weltrangliste

Contador behauptet Führung, Greipel macht vier Plätze gut


Alberto Contador (Astana) Foto: ROTH

09.08.2010  |  (rsn) – Auf den ersten 20 Positionen der UCI-Weltrangliste-Einzelwertung hat es nach der Polen-Rundfahrt keine Veränderungen gegeben. Es führt nach wie vor Toursieger Alberto Contador (Astana/482) vor seinem spanischen Landsmann Joaquin Rodriguez (Katjuscha/428) und dem australischen Weltmeister Cadel Evans (BMC Racing/390). Auf Platz sieben folgt der luxemburgische Tour-Zweite Andy Schleck (Saxo Bank/258).

Bester deutscher Fahrer ist weiterhin André Greipel. Der Columbia-Sprinter sammelte bei seinen beiden Etappensiegen in Polen aber einige Weltranglistenpunkte und verbesserte sich mit jetzt 149 Zählern von Rang 25 auf Platz 21. Der Ire Daniel Martin (Garmin-Transitions), bisher noch ohne Punkte, sammelte als Gewinner und Etappensieger der Polen-Rundfahrt insgesamt 106 Zähler und wird nun auf Position 36 geführt.

In der Teamrwertung behauptete Contadors Astana-Team (946) klar seine Spitzenposition vor Saxo Bank (790) und Katjuscha (739). Platz sieben belegt Greipels Columbia-Team (607), gefolgt von BMC Racing (605). Das Cervélo TestTeam (464) fiel um zwei Ränge auf Platz 13 zurück. Das deutsche Milram-Team belegt mit jetzt 108 Zählern. unverändert Rang 24.

In der Nationenwertung führt Spanien (1644) weiter mit riesigem Vorsprung auf Italien (856) und Belgien (849). Die Schweiz (414) verbesserte sich um zwei Plätze auf Rang sieben, Luxemburg (398) rutschte von Rang acht auf neun zurück. Deutschland (355) verlor zwei Plätze und wird auf Position 12 geführt. Österreich belegt mit 82 Zählern Platz 23.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro del Trentino (2.HC, ITA)
  • Volta Ciclistica internacional (2.2, BRA)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, POR)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM