Niederländer gewinnen Sechstagerennen in Rotterdam

Stam/Van Bon fangen de Ketele/Keisse noch ab


Danny Stam (li.) und Léon Van Bon haben das Sechstagerennen von Rotterdam gewonnen. Foto: ROTH

12.01.2011  |  (rsn) – In einem spannenden Finale haben die beiden Niederländer Danny Stam und Léon Van Bon beim Sechstagerennen in Rotterdam die bis dahin führenden Belgier Kenny de Ketele und Iljo Keisse noch von der Spitze verdrängt und die 29. Auflage der „Sixdays“ mit zwei Punkten Vorsprung für sich entschieden. Der Potsdamer Robert Bartko und sein niederländischer Partner Pim Ligthart kamen rundengleich auf den dritten Platz.

Leif Lampater wurde an der Seite des Niederländers Niki Terpstra Fünfter. Der Schwaikhaimer hatte mit Terpstra ein neues Team gebildet, nachdem sein Partner Wim Stroetinga sich bei einem Sturz in der dritten Nacht einen Schlüsselbeinbruch zugezogen hatte.

Die Entscheidung über den Sieg fiel erst im letzten Sprint, als Van Bon Titelverteidiger Keisse bezwang. Vor heimischen Publikum feierte Stam seinen bereits fünften Sieg in Rotterdam, für das Duo Stam/Van Bon war es nach mehreren Podiumsplatzierungen der erste Erfolg in einem Sechstagerennen dieser Saison.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM