Start-Zielsieg in der Hansestadt

Bartko/Bengsch gewinnen 47. Bremer Sechstagerennen


Robert Bartko und Robert Bengsch beim 47. Bremer Sechstagerennen Foto: ROTH

19.01.2011  |  (rsn) - Robert Bartko und Robert Bengsch haben in der letzten Nacht des des 47. Bremer Sechstagerennens ihre Führung souverän verteidigt und damit ind er Hansestadt einen Start-Zielsieg eingefahren. Die beiden Deutschen lagen am Ende zwei Runden vor ihren hartnäckigsten Konkurrenten, den Schweizern Franco Marvulli und Alexander Aeschbach. Die drittplatzierten Dänen Jens-Erik Madsen und Marc Hester wiesen ebenso wie die folgenden Teams bereits vier Runden Rückstand auf.

Auf den Plätzen vier und fünf landeten die beiden deutschen Teams Erik Mohs/Marcel Barth und Leif Lampater/Christian Grasmann. Die beiden Niederländer Danny Stam und Léon Van Bon, zuletzt noch Gewinner des Rotterdamer Sechstagrennens, mussten sich in Bremen mit Rang sechs zufrieden geben.

Dagegen triumphierte Bartko - nach 2005 und 2008 - schon zum dritten Mal bei einem Bremer Sechstagerennen. Dabei hatte sich der 35-jährige Postdamer nach der erzwungenen Absage des Belgiers Iljo Keisse kurzfristig nach einem neuen Partner umschauen müssen. Seine Wahl fiel schließlich auf den Berliner Bengsch. "Als Iljo als Partner ausgefallen ist, habe ich mir Robert gewünscht. Ich wusste, was er kann und dass er top-motiviert ist. Er hat es mehr als bewiesen", lobte Bartko seinen acht Jahre jüngeren Partner.

"Ich hatte seit Donnerstag schlaflose Nächte. Erst als ich erfahren habe, dass ich mit Robert fahren darf, und dann, als ich gemerkt habe, dass wir hier um den Sieg mitfahren können. Es ist ein absolut unglaubliches Gefühl", freute sich Bengsch über den Sieg.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM