"Zum ersten Mal seit zehn Jahren im Juli frei"

Keine Tour - Sastre trägt´s mit Fassung


Carlos Sastre (Cervélo TestTeam) Foto: ROTH

21.01.2011  |  (rsn) – Carlos Sastre hat die Meldung, dass sein Team Geox-TMC nicht zur diesjährigen Tour de France eingeladen worden ist, mit Fassung aufgenommen. „Natürlich wäre ich gerne bei der Tour gestartet, aber wenn ich nicht darf, dann werde ich zum ersten Mal seit zehn Jahren im Juli frei haben“, sagte der Toursieger von 2008 zu cyclingnews.com.

Geox-Teamchef Mauro Gianetti hatte bis zuletzt darauf gehofft, dank seiner prominenten Neuverpflichtungen Sastre und Denis Mentschow – 2010 Dritter der Tour – von den Organisatoren der ASO eine der vier Wildcards zu erhalten. Stattdessen wurden die französischen Zweitdivisionäre Cofidis, Saur-Sojasun, Francaise des Jeux und Europcar eingeladen.

Der 35 Jahre alte Sastre will seinen Rennkalender jetzt um den Giro d’Italia und eventuell die Vuelta a Espana herum aufbauen. „Wir werden den Giro d’Italia fahren, was sehr wichtig ist, genau wie die Vuelta. Es gibt noch viele andere Rennen“, so Sastre, der betonte, trotz aller unvorhergesehenen Schwierigkeiten zu keinem Zeitpunkt an einen vorzeitigen Abschied von Geox gedacht zu haben. „Es gibt keinen Grund, warum ich mein Team verlassen sollte“, sagte er.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM