Tour de San Luis: Rubiano gewinnt 6. Etappe

Tondo gestürzt, Arriagada neuer Gesamtführender


Der Chilene Marco Arriagada hat bei der Tour de San Luis die Gesamtführung übernommen. Foto: ROTH

22.01.2011  |  (rsn) – Nach einem Sturz im Finale der 6. Etappe hat der Spanier Xavier Tondo (Movistar) das Führungstrikot der Tour de San Luis abgeben müssen. Neuer Spitzenreiter ist nun der Chilene Marco Arriagada (Nationalteam), der auf dem 193,1 Kilometer langen Abschnitt von Estancia Grande nach La Carolina den dritten Platz belegte.

Den Tagessieg auf der mit zwei Bergen der 1. Kategorie gespickten Etappe holte sich der Kolumbianer Miguel Angel Rubiano (D'Angelo Antenucci) als Solist mit 1:29 Minuten Vorsprung auf den Spanier Antonio Piedra (Andalucia - Caja Granada) und Arriagada.

Vierter wurde der Argentinier Josue Moyano (Nationalteam) vor Quinchels Nationalmannschaftskollegen Gonzalo Garrido und dem Kolumbianer Camilo Gómez (Nationalteam/alle +2:01). Bester deutscher Fahrer war Liquigas-Neuzugang Dominik Nerz, der als einer von elf Ausreißern das Rennen mitbestimmte und schließlich mit 4:48 Minuten Rückstand auf Platz 24 das Ziel erreichte.

Vor der letzten Etappe am Sonntag hat Arriagada 38 Sekunden Vorsprung auf den Kolumbianer José Serpa (Androni), Tagesneunter mit 2:06 Minuten Rückstand auf Rubiano. Auf Platz drei folgt der Italiener Eros Capecchi (Liquigas-Cannondale/+ 1:31), der in der Tageswertung mit 2:05 Minuten Rückstand Rang acht belegte.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Kampioenschap van Vlaanderen (1.1, BEL)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM