Tour de Langkawi: Italiener feiert vierten Etappensieg

Auch Förster kann Guardini nicht stoppen


Andrea Guardini (Farnese Vini - Neri Sotttoli) Foto: ROTH

29.01.2011  |  (rsn) – Die deutschen Sprinter mischen in Malaysia bei der Tour de Langkawi (Kat. 2.HC) weiter ganz vorne mit. Der überragende Mann bleibt aber der Italiener Andrea Guardini (Farnese Vini). Der 21 Jahre alte Neoprofi feierte auf der 7. Etappe bereits seinen vierten Etappensieg. Über 149,5 Kilometer von Banting nach Tampin zeigte der Leipziger Robert Förster seine bisher beste Leistung im Trikot seines neuen UnitedHealthcare-Teams. Der 33-Jährige wurde Zweiter des Massensprints, Platz drei ging an den Neuseeländer Dene Rogers (Giant Kenda).

Hinter dem Russen Boris Shpilevsky (Tabriz Petrochemical) belegte der Arnstädter Marcel Kittel (Skil-Shimano) den fünften Platz. Der 22-Jährige hatte als bisher einziger Fahrer auf der 3. Etappe Guardini eine Niederlage beibringen können. Platz sieben ging an dessen japanischen Teamkollegen Takashi Miyazawa. André Schulze (CCC Polsat) fuhr als Siebter bereits seine vierte Platzierung unter den besten Zehn ein.

An der Spitze des Gesamtklassements gab es keine Veränderungen. Der 42-jährige Kolumbianer Libardo Nino (Letua) führt weiterhin mit zwei Sekunden Vorsprung auf den 21-jährigen Italiener Yonathan Monsalve (Androni Giocattoli). Auf Platz drei hat dessen Landsmann und Teamkollege Emanuele Sella 19 Sekunden Rückstand.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l'Eurométropole (2.1, BEL)
  • Tour of Kavkaz (2.2, RUS)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM