Katar Rundfahrt: HTC-Profi gewinnt 4. Etappe

Renshaw fährt Haussler aus dem Gold-Trikot

Foto zu dem Text "Renshaw fährt Haussler aus dem Gold-Trikot"
Mark Renshaw (HTC-Highroad) Foto: Rolf Jost

10.02.2011  |  (rsn) - Der Australier Mark Renshaw (HTC Highroad) hat die 4. Etappe der Katar-Rundfahrt (Kat. 2.1) gewonnen und Heinrich Haussler (Garmin-Cervélo) von der Spitze der Gesamtwertung verdrängt.

Der 28 Jahre alte Renshaw setzte sich nach 153,5 Kilometern von Doha nach Al Kharaitiyat im Massensprint gegen den Italiener Daniele Bennati (Leopard-Trek) und den Belgier Tom Boonen (Quick Step) durch. Haussler, der die letzten beiden Etappen gewonnen hatte, belegte diesmal nur Platz vier. Als bester deutscher Fahrer fuhr Roger Kluge (Skil-Shimano) hinter dem Russen Denis Galimzyanov (Katjuscha) auf den sechsten Platz. Danilo Hondo (Lampre-ISD) wurde Elfter.

"Dieser Sieg gibt meiner Moral einen großen Schub", kommentierte Renshaw seinen ersten Erfolg in dieser Saison. "Die erste Hälfte des Rennens war ziemlich hart, weil es eine gefährliche Ausreißergruppe gab. Außerdem machte es der Wind heute wieder schwierig und ich hatte keine Ahnung, ob wir die Gruppe wieder einfangen würden."

“Wir haben als Team wieder gut gearbeitet und alles getan, was wir konnten, aber im Schlusssprint hatte ich einfach nicht die Beine um mithalten zu können", kommentierte Haussler seinen vierten Platz. Für den 26-jährigen Deutsch-Australier düfte es auf der abschließenden 5. Etappe schwer werden, noch an seinem Landsmann vorbeizuziehen. “Mark hat heute bewiesen, dass er Rennen gewinnen kann. Er ist in guter Form und hat bei der Tour Down Under schon als Anfahrer von Matt Goss bewiesen, dass er ein guter Sprinter ist.”

In die Schlussetappe am Freitag geht Renshaw mit acht Sekunden Vorsprung auf den Garmin-Neuzugang und 15 auf Bennati. Haussler zeigte sich aber zuversichtlich, dass er den Kampf um das Gold-Trikot noch wird gewinnen können. "Morgen gibt es noch eine Chance und man kann noch zehn oder 16 Bonussekunden einfahren", erklärte er. ““Wir fahren weiter auf Gesamtsieg und wollen das Gold-Trikot zurückholen. Hoffentlich gibt es wieder einen Massensprint."


RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)