"Es wird ein Spaß, sie zu schlagen"

Riis freut sich auf RadioShack-Nissan-Trek

Foto zu dem Text "Riis freut sich auf RadioShack-Nissan-Trek"

Bjarne Riis (l) sorgt sich nicht allzu sehr um seinen Kapitän Alberto Contador.

07.09.2011  |  (rsn) – Auch der im Regelfall bestens informierte Saxo Bank-Teamchef Bjarne hätte nicht mit einer Fusion von Leopard-Trek und Radioshack gerechnet. "Wie die meisten, bin ich überrascht über den Zusammenschluss. Sie müssen ihre Gründe haben, aber ich kenne diese nicht", sagte Saxo Bank-Teamchef Bjarne Riis gegenüber sporten.tv2.dk zur Fusion vom Team Leopard Trek und Radioshack. Beide Teams hatten am Montag bekannt gegeben, dass sie nächstes Jahr gemeinsame Sachen machen werden.

RadioShack-Nissan-Trek wird mit den Brüdern Schleck, Andreas Klöden und Co. sicherlich eines der stärksten Teams für Rundfahrten sein. Riis schaut aber gelassen auf die nächste Saison: "Es wird ein Spaß, sie zu schlagen. So sehe ich das. Ich habe immer noch den besten Mann."

Damit ist natürlich der Spanier Alberto Contador gemeint, der bei der diesjährigen Tour de France chancenlos war und im November noch eine Anhörung vor dem CAS überstehen muss, um 2012 überhaupt starten zu dürfen. Zudem hatte Contador in diesem Jahr wiederholt moniert, dass sein Team nicht stark genug sei, um die Tour zu gewinnen. Vielleicht hilft der Zusammenschluss beider Teams Contador bei diesem Problem - alle Fahrer werden nicht übernommen werden und könnten so ein neues Zuhause bei Saxo Bank-Sungard finden.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Nationale Sluitingprijs - (1.1, BEL)