Kittel und Degenkolb als Trumpf-Asse

Spekenbrink: "Gute Chance auf´s Tour-Ticket"


Iwan Spekenbrink | Foto: ROTH

02.01.2012  |  (rsn) – Iwan Spekenbrink, Teammanager des niederländischen Zweitdivisionärs Project 1t4i (bisher Skil-Shimano), ist zuversichtlich, dass sein Team eine Einladung zur Tour de France 2012 erhalten wird. Es wäre die zweite nach 2009.

Der Niederländer baut vor allem auf die sportlichen Referenzen seiner beiden Sprinter Marcel Kittel und John Degenkolb (Neuzugang von HTC-Highroad), die im vergangenen Jahr gemeinsam 23 Saisonsiege eingefahren hatten.

"Im Zuge unserer Saisonplanungen gehen wir davon aus, dass wir eine große Chance haben, die Tour zu fahren“, erklärte Spekenbrink gegenüber der niederländischen Tageszeitung Telegraaf. „Uns haben nur vier Punkte zu einer WorldTour-Lizenz gefehlt, die uns die automatische Startberechtigung bei den größten Wettbewerben gebracht hätte. Und in rein sportlicher Hinsicht sind wir Teams wie Cofidis und Saur Sojasun überlegen.“

Bei der letztjährigen Tour de France hatte der Organisator ASO alle vier Wildcards an französische Mannschaften vergeben: FDJ, Europcar, Cofidis und Saur-Sojasun. Obwohl FDJ in diesem Jahr wieder eine WorldTour-Lizenz erhalten hat, gibt es auch diesmal wieder vier französische Professional Continental-Mannschaften, die für eine Tour-Teilnahme in Frage kommen. Die Bretagne-Schuller-Equipe zählt seit 2011 ebenfalls zu den Zweitdivisionär-Teams.

Für das Project 1t4i könnte es sich als gutes Omen erweisen, dass die Mannschaft von der ASO bereits zur Katar- und zur Oman-Rundfahrt eingeladen worden ist.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Central-European Tour (1.2, HUN)
  • GP Industria & Artigianato (1.1, ITA)
  • Tour de Wallonie (2.HC, BEL)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM