NetApp hofft auf Giro-Teilnahme

Denk: "Eine großartige Chance"


NetApp-Teamchef Ralph Denk (r.) mit Sportdirektor Jens Heppner Foto: ROTH

03.01.2012  |  (rsn) – Dem deutschen Team NetApp winkt im dritten Jahr seines Bestehens der erste Start bei einer dreiwöchigen Rundfahrt. Der Zweitdivisionär bewirbt sich neben 13 weiteren Professional-Continental-Mannschaften um eine von insgesamt vier Wildcards für den Giro d’Italia 2012 (5. - 27. Mai).

„Seit der Gründung von Team NetApp 2009 hatten wir die Vision, in unserer dritten Saison an einer der Grand Tours teilzunehmen. 2012 ist es nun soweit, wir bekommen die großartige Chance, uns für den Giro d’Italia zu empfehlen“, freute sich Manager Ralph Denk, dessen Team im Rahmen seiner Bewerbung ein „umfangreiches Dossier zu Themen wie seinem Anti-Doping-Programm, Philosophie des Teams, Qualitäten der Fahrer, Förderung von Nachwuchstalenten und Marketingaktivitäten für den Giro“ vorlegte, wie es in einer Pressemeldung hieß.

„Team NetApp würde den Giro nicht nur mit seiner Philosophie und aktiven Fahrweise bereichern. Wir hoffen, dass die Kommission auch unsere deutschen Wurzeln und NetApp als globalen Sponsor berücksichtigen wird“, zeigte sich Denk zuversichtlich.

Der Giro-Organisator RCS-Sport wird am 10. Januar bekanntgeben, welche vier Teams zur kommenden Auflage des Rennens eingeladen werden.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM