Deutsche Cross-Meisterschaften in Kleinmachnow

Pfingsten stürzt Walsleben vom Thron


Christoph Pfingsten (De Rijke) jubelt über seinen DM-Sieg| Foto: ROTH

08.01.2012  |  (rsn) – Christoph Pfingsten (De Rijke) hat bei den Deutschen Cross-Meisterschaften in Kleinmachnow das Elite-Rennen gewonnen. Der 24-jährige Stahnsdorfer setzte sich am Nachmittag vor Titelverteidger Philipp Walsleben (BKCP-Powerplus) und dessen Teamkollegen Marcel Meisen durch. Vierter wurde Johannes Sickmüller (Stevens Racing-Team), der Gesamtsieger des Deutschland-Cross-Cup.

Dabei hatte Pfingsten, deutliche  41 Sekunden Vorsprung auf Walsleben, Geburtstagskind Meisen kam gar 2:32 Minuten hinter dem Triumphator ins Ziel.

Pfingsten machte seine Ankündigung wahr und jubelte nach der Siegerehrung: „Der DM-Titel war mein großes Ziel. Mein Plan war, von Beginn an vorne zu fahren, das hat trotz einer kleiner Schwächephase funktioniert“, sagte Pfingsten nach seinem ersten Cross-Titel in der Eliteklasse und freute sich über die große Unterstützung an der Strecke: „Das war schon sehr emotional. Mein erster Dank gilt der Familie und meine Freunden an der Strecke.“ Pfingsten war in seiner Cross-Karriere bereits Deutscher Jugendmeister, WM-Dritter der Junioren und 2009 U23-Vizeweltmeister hinter Philipp Walsleben.

Im vergangenen Jahr hatte sich Pfingsten noch Walsleben geschlagen geben müssen. In der Heimat des dreifachen Titelträgers erobert er nun das erste Meistertrikot bei den Profis.

Walsleben, der mittlerweilse in Belgien lebt, erkannte die Überlegenheit von Pfingsten an. "„Christoph hat verdient gewonnen. Ich hatte schon bessere Tage als heute. Das war härter als die Weltmeisterschaft in St. Wendel“, sagte der WM-Fünfte , der nach überstandenem Virusinfekt (Zytomegalie-Infektion) noch nicht in Bestform ist.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.2, RWA)
  • Jelajah Malaysia (2.2, MAS)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM