Team-Präsentation in Mailand

Liquigas-Cannondale: Basso für den Giro, Nibali für die Tour?


Das Aufgebot von Liquigas-Cannondale für 2012 | Foto: ROTH

12.01.2012  |  (rsn) – Bei der Team-Präsentation von Liquigas-Cannondale am Donnerstag in Mailand stand eine Frage im Mittelpunkt: Wird Ivan Basso oder Vincenzo Nibali das Aufgebot des italienischen WorldTour-Rennstalls beim Giro d’Italia anführen?

Nach Angaben von Team-Manager Roberto Amadio ist zumindest auf dem Papier eindeutig, welcher seiner beiden Kapitäne beim Heimspiel die besseren Chancen hätte. „Klar ist, dass der Giro Ivan mehr liegt, während die Tour mit ihren 100 Zeitfahr-Kilometern eher was für Vincenzo ist“, sagte Amadio. „Aber wir müssen uns auch die Wünsche unserer Athleten anhören und Vincenzo hat uns schon gesagt, dass er den Giro fahren möchte. Nach den Klassikern werden wir seine Verfassung begutachten und dann eine endgültige Entscheidung treffen.“

Der 34 Jahre alte Basso, der seinen zwei Giro-Triumphen von 2006 und 2010 in diesem Jahr einen dritten folgen lassen möchte, würde Nibalis Start begrüßen. Vor zwei Jahren war der 27 Jahre alte Sizilianer als Helfer maßgeblich an Bassos damaligem Sieg beteiligt und wurde selber noch Dritter der Gesamtwertung.

Foto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößern

„Ihn an meiner Seite zu haben, wäre ein großer Vorteil“, so Basso, der Nibali sogar den Giro-Sieg zutraut. „Ich gehe davon aus, dass er der Favorit wäre, wenn er den Giro fahren würde. Ich würde mich freuen, mit ihm zusammen zu fahren.“

Nibali will sich zwar auf die Tour de France konzentrieren, ein Doppelstart bei den beiden größten Rundfahrten der Welt ist aber möglich. “Wir werden in Sachen Giro später eine Entscheidung treffen. Derzeit habe ich nur die Tour de France fest in meinem Kalender“, erklärte der Vuelta-Sieger von 2010. „Es wird ein wichtiges Jahr für mich und ich will Rennen gewinnen, denn 2011 habe ich keinen einzigen Sieg gefeiert.“

Vor seinem Tour-Debüt steht der 22 Jahre alte Slowake Peter Sagan, der in seinen ersten beiden Profijahren eine rasante Entwicklung genommen und in der vergangenen Saison unter anderem die Polen-Rundfahrt und drei Etappen der Vuelta a Espana gewonnen hat. “Mit Peter zusammen haben wir uns entscheiden, dass er Zeit braucht, um sich stetig zu entwickeln, und dazu gehört in diesem Jahr ein Start bei der Tour de France”, kündigte Amadio an.

In seine zweite Saison bei Liquigas-Cannondale geht der ebenfalls 22 Jahre alte Dominik Nerz. Der junge Allgäuer war in seinem ersten Jahr vor allem als Helfer im Einsatz und könnte künftig vor allem bei kleineren Rennen mehr Chancen erhalten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)
  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM