Tour-Sieger kündigt seinen Start in London an

Evans fordert Tony Martin im Olympischen Zeitfahren heraus


Cadel Evans (BMC) bei der Tour 2011 im Zeitfahren von Grenoble | Foto: ROTH

18.01.2012  |  Adelaide (SID/rsn) - Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin muss sich bei den Olympischen Sommerspielen im Kampf gegen die Uhr auf starke Konkurrenz einstellen. Tour-de-France-Gewinner Cadel Evans will sich in London auf das Zeitfahren am 1. August konzentrieren.

"Ich werde mein Möglichstes tun, um dort gut abzuschneiden", sagte der 34 Jahre alte Australier am Mittwoch in einer Telefonkonferenz. Natürlich werde er auch am Straßenrennen teilnehmen, "aber dort haben Fahrer wie Matthew Goss bessere Chancen".

Bei der vergangenen Tour de France hatte der 26-jährige Martin im Zeitfahren von Grenoble den späteren Gesamtsieger auf Platz zwei verwiesen. Evans fehlten aber nur sieben Sekunden zum Etappensieg. Als Tageszweiter fuhr er allerdings Andy Schleck aus dem Gelben Trikot und sicherte sich so den ersten Tour-Sieg seiner Karriere. Bei Martins WM-Triumph in Kopenhagen war der Weltmeister von 2009 nicht am Start.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Amstel Gold Race (1.UWT, NED)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
  • Tro-Bro Léon (1.1, FRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM